Joma ist eine spanische Firma, die vor allem aufgrund ihrer hochwertigen Sportschuhe und der speziellen Technologien einen internationalen Bekanntheitsgrad erreichte. Neben Fußballschuhen sind es heute auch Lauf- und Tennisschuhe sowie stylische Sportbekleidungen, die das Repertoire der spanischen Marke ausmachen.

Die Geschichte von Joma begann 1965, als Fructuoso López gerade einmal 18 Jahre alt und ein begeisterter Sportler war. Damals investierte kaum einer in Technologien, anders aber López. Er begann, die Kraft des Leders und die Beständigkeit von Laufsohlen in seiner heimischen Werkstatt zu testen und optimierte Passformen. Dabei hatte er lediglich seine beiden Hände als Werkzeuge und seine Wohnung als Firmensitz.

Top 3: Die spannendsten Fakten über Joma

#Personalities: Sehr schnell nach der Gründung seines Unternehmens erkannte Fructuoso, dass er seine Marke am effektivsten durch bekannte Athleten und Profisportler vermarkten könnte und schnappte sich mit beispielsweise Fermín Cacho, Rafael Martín Vázquez oder Alfonso Pérez die größten seiner Zeit. Sie waren in Joma-Schuhen aktiv und tragen einen großen Teil des Markenerfolgs.

#Shoes: Joma Sportschuhe zeichnen sich bei einem Fußballspiel auf dem Platz, genauso wie in der Halle oder beim Laufen durch extremste Fußanpassung, optimale Dämpfung und Witterungsbeständigkeit aus. Dennoch sind sie nicht nur funktional, sondern in bunten Farben, auffälligen Mustern oder dezenten Farben zu jedem Trikot und Geschmack passend.

#Sportswear: Ähnlich vielseitig zeigt sich auch Sportswear der Marke. Während Joma seine Trainingsshorts schlicht und funktionell hält, sind die T-Shirts in klassischer Trikot-Optik oder in eleganter Polo-Optik gehalten und machen so ein Fußballerherz genauso glücklich, wie das eines Tennisspielers oder eines passionierten Läufers. Selbstverständlich sind außerdem alle Bekleidungsteile aus schnelltrocknendem und atmungsaktivem Material designt.

Wie wäre es damit: