Aus Liebe zum Leder! Damit ist ausnahmsweise nicht Fußball gemeint, auch wenn die Marke Gipsy aus Deutschland kommt. Sondern lässige Lederjacken in allen möglichen Variationen.

Aus dem niedersächsischen Wietmarschen kommt der führende Leatherwear-Hersteller Europas: das Unternehmen Mauritius. 1982 von Bernd Thüring gegründet, hat der Lederspezialist langjährige Erfahrung. Und wird dafür nicht nur europaweit, sondern international geschätzt. Mit der Linie Gipsy schlägt Mauritius eine jüngere, frischere Richtung ein - „jung, wild und freaky" lautet das Motto. Ein eigenes Design-Team kreiert zwei Hauptkollektionen pro Jahr. Neben neuen Looks und Trend-Styles setzt Gipsy vor allem auf seine bewährten Bestseller.

Gipsy - Leatherwear mit Charakter

Ein solches Evergreen sind die Bikerjacken von Gipsy. In ständig neuen Variationen ist dieser Leder-Klassiker wieder und wieder Highlight der Kollektionen. Rockig präsentiert sie sich mit Stehkragen, Schnallen-Elementen und Reißverschlüssen an den Ärmelenden. „Hallo Marlon Brando", meinen wir hingegen bei Modellen mit Umlegekragen und asymmetrischem Zipp. Zu Denim-Jeans und T-Shirts stylst du damit dein lässiges Konzert-Outfit. Ladies im romantischen Kleid wagen hingegen den Stilbruch. Style-Rebell ist nicht so dein Ding? Klassisch-dezente Wollmäntel in Velours-Optik und mit Pelzkragen bringen dich stilsicher und warm durch den Winter.

Ledermode im Vintage Look

Inspiration findet das Label Gipsy by Mauritius in der Ledermode der 1970er Jahre, dazu kommen angesagte Schnitten (Slim Fit!). Neben den natürlichen Lederfarben springen kräftiges Rot oder zartes Nude ins Fashionista-Auge. Die feinen Lederarten werden pflanzlich gegerbt, immerhin ist Nachhaltigkeit Thema bei Gipsy. Qualität natürlich sowieso: In den Modellen steckt viel Handarbeit mit feinen Details und handbemalten Elementen. Besonders für seine Vintage-Waschungen ist Gipsy bekannt. Ganz so, als hätte dir die Jacke schon dein Opa vererbt. Back to the 70s!

Mehr Inspirationen: