352 Artikel

Eyeliner: für unwiderstehlich Blicke

Mit einem Eyeliner verleihst du deinem Make-up den letzten Schliff - und kannst unter zahlreichen Varianten wählen. Ob flüssig oder in Stiftform, in klassischem Schwarz oder in bunten Farben: lass deine Blicke mit deinem Eyeliner noch intensiver wirken.

Der perfekte Lidstrich

Es gibt ihn in flüssiger Form und als Stift, und er verleiht deinem Blick das einzigartige Etwas: Eyeliner sorgt für eine ausdrucksstarke Augenpartie und ist für das perfekte Make-up einfach unverzichtbar. Dabei zeigt er sich heute längst nicht mehr nur im klassischen Schwarz, sondern treibt es gern auch bunt. Du möchtest wissen, wie du deinen Eyeliner aufträgst, welcher am besten zu dir passt und welche Varianten es gibt? Hier erfährst du es!

Schwarz, bunt, Gold: So vielfältig kann ein Lidstrich sein

Schwarz ist der absolute Klassiker: Ein schwarzer Lidstrich passt zu jeder Augenfarbe, kann für das Tages-Make-up dezent als dünne Linie ausfallen und am Abend ausdrucksstark deine Smokey Eyes umrahmen. Der Allrounder ist somit ein absolutes Must-have und sollte keinesfalls in deiner Make-up-Sammlung fehlen. Er möchte allerdings nicht allein bleiben, denn es gibt so viele schöne Alternativen. Ein strahlendes Kobaltblau zum Beispiel ist ein wunderbarer Kontrast zu braunen Augen und lässt deinen Blick erstrahlen. Samtig wirkt Grau und passt perfekt zu grünen und grün-grauen Augen. Bei einem aufsehenerregenden Make-up für besondere Anlässe darf es glänzend zugehen: Ein goldener Lidstrich harmoniert ausgezeichnet mit braunen Augen; blauen Augen verleiht Silber einen bezaubernden Touch. Oder du setzt mit Komplementärfarben spannende Akzente. Zu grünen Augen passen Töne, die leicht ins Rötliche gehen wie Aubergine oder ein softes Pink. Blaue Augen erhalten mit smaragdgrünem Eyeliner einen verführerischen Glanz. Ist der Lidstrich ein Hingucker, darf der Lippenstift im Hintergrund bleiben. So betonst du deine Augen und lenkst die Blicke auf deinen Lidstrich.

Fest oder flüssig?

Eyeliner gibt es in drei Varianten:

  • flüssig
  • in Stiftform
  • als Gel-Eyliner

Welche Variante wird dein Favorit? Flüssiger Eyeliner bietet von allen Varianten die längste Haltbarkeit und lässt sich nach Wunsch als feine Linie oder stärker auftragen. Du kannst dank der flüssigen Konsistenz sehr präzise arbeiten, und er bietet einen starken Kontrast. Allerdings erfordert der Umgang ein wenig Übung. Anfänger tun sich leichter, den Lidstrich mit einem Stift zu ziehen. Achte darauf, dass dieser perfekt angespitzt ist. Stifte gibt es in vielen Farben, und du kannst den Lidstrich für ein dezentes Tages-Make-up sanft verblenden. Auf Nummer sicher gehst du mit einem Lidstrich aus Gel: Gel verläuft nicht, lässt sich von Anfängern einfach auftragen und hält durchtanzte Nächte spielend aus.

So gelingt der perfekte Lidstrich

Einen Lidstrich zu ziehen, zählt zu den Königsdisziplinen in Sachen Make-up. Ob du einen klassischen Lidstrich bevorzugst, aufregende Cat-Eyes schminken, deine Augen mit einem Wing-Look vergrößern möchtest oder mit Farben spielen willst: Wichtig ist, dass der Lidstrich absolut akkurat gezogen wird. Dafür ist ein wenig Übung und Geduld notwendig. Keine Sorge, wenn es beim ersten Mal nicht klappt. Nimm dir einfach ein wenig Zeit, und du wirst schon bald die Königin des Lidstrichs sein - und bist damit auf dem besten Weg zur Beautyqueen. Ob mit dem Stift oder mit flüssigem Eyeliner, um einen Lidstrich sauber zu ziehen, gehst du so vor:

  • Entferne eventuelle Make-up-Reste mit einem Kosmetiktuch. Das sorgt für fettfreie Haut, und du kannst wesentlich präziser arbeiten.
  • Ziehe zunächst mit einem hellen Lidschattenpuder eine feine Linie direkt am oberen Wimpernkranz. So haftet der Lidstrich besser und hält länger.
  • Ziehe die Haut am Auge mit einer Hand leicht auseinander und male über die Lidschattenlinie eine weitere vom inneren Augenwinkel bis zur Mitte.
  • Anschließend malst du den Lidstrich vom äußeren Augenwinkel nach innen, bis sich die Linien treffen.
  • Für Smokey Eyes und mehr Ausdruck ziehst du die Linie von außen nach innen zurück.
  • Patzer entfernst du mit einem Wattestäbchen. Verwendest du flüssigen Eyeliner, warte vor dem Korrigieren, bis er getrocknet ist.
  • Für einen besonders ausdrucksstarken Lidstrich ziehst du eine feine Linie entlang des oberen Wimpernkranzes, verlängerst ihn über das Augenlid diagonal nach außen und ziehst anschließend eine zweite Linie zurück - fertig ist der coole Retro-Look.

Welcher Lidstrich passt zu deiner Augenform?

Ein perfekt gezogener Lidstrich ist ein Must-have für jedes Augen-Make-up, er betont deine Vorzüge und lässt kleine Makel in den Hintergrund treten. So kannst du große Augen in Szene setzen, kleinen mehr Ausdruck verleihen und weit auseinander liegende harmonisieren. Betone zum Beispiel deine mandelförmigen Augen, indem du den Lidstrich mit einem gekonnt dynamischen Schwung nach außen auslaufen lässt. Weit auseinander stehende Augen rücken optisch näher zusammen, wenn du den inneren Bereich betonst. Ziehe die Lidstrichlinie daher vom inneren Augenwinkel zur Mitte hin etwas kräftiger. Dunkler Lidschatten am inneren Augenwinkel betont den Effekt zusätzlich. Kleine Augen wirken mit einem hellen, schmalen Lidstrich größer, große betonst du mit aufregenden Smokey Eyes.

Tipps und Tricks für den Lidstrich

Die Party beginnt in wenigen Minuten, und dein Lidstrich fehlt noch - die Zeit aber auch? Don't panic: Mit einigen einfachen Tricks gelingt dein Lidstrich selbst dann, wenn du es eilig hast und noch ungeübt in der Disziplin bist.

  • Stütze deinen Ellenbogen auf den Tisch, damit du eine ruhige Hand hast.
  • Mit einem Vergrößerungsspiegel hast du dein Augenlid perfekt im Blick.
  • Lege den Spiegel vor dich auf den Schminktisch und schaue beim Schminken nach unten. Das entspannt das Lid und der Lidstrich gelingt nahezu mühelos.
  • Setze zunächst einige Punkte über den Wimpernkranz und verbinde sie anschließend zu einer geraden Linie.
  • Möchtest du den perfekt geraden Wing Look schminken? Lege ein Stück Papier an und ziehe den Lidstrich exakt entlang des Blattes. Das garantiert eine gerade Line.

Die schönsten Lidstrich-Looks

Geheimnisvolle Cat Eyes, mondäne Smokey Eyes oder ein Schwalbenschwanz in trendigen Tönen: Ein Lidstrich lässt sich in den unterschiedlichsten Varianten ziehen. Wir stellen dir schönsten vor. Zum Beispiel den Kniff, mit dem dir ein gekonnter Retro-Look und ein stylishes Trend-Update in einem gelingt: ausdrucksstarke Cat Eyes. Diese schminkst du mit schwarzem Eyeliner. Verlängere die feine Linie am äußeren Augenwinkel mit einer schrägen Linie mit leichtem Schwung nach oben. Anschließend verbindest du beide Linien und füllst sie von außen zur Mitte hin aus. Smokey Eyes sind für ein aufregendes Abend-Make-up Pflicht. Der Lidstrich darf ein wenig dicker ausfallen. Ziehe zunächst eine klassische Linie und setze vom äußeren Augenwinkel einen kurzen Strich nach oben. Dieser dient als Orientierung für eine zweite Linie, die du unmittelbar über die erste ziehst. Für einen besonders ausdrucksstarken Look umrahmst du das gesamte Auge, indem du einen feinen Strich im unteren Augenwinkel ziehst. Für einen coolen Schwalbenschwanz, der in bunten Farben am besten kommt, verlängerst du den Lidstrich am äußeren Rand mit zwei schräg nach oben geschwungenen Linien, wobei die obere ein wenig kürzer gehalten wird.

Brauen und Wimpern pflegen - für einen ausdrucksstarken Blick

Ein Lidstrich kommt selten allein - vielmehr kommt er erst in Verbindung mit gepflegten Wimpern und ausdrucksstarken Augenbrauen groß heraus. Verleihe deinen Wimpern mit einer Wimpernzange den perfekten Schwung und tusche sie mit Volumen-Mascara nach oben. Für lange, starke Wimpern verwende regelmäßig ein Wimpernserum wie Revitalash. So kannst du tagsüber auf Mascara verzichten und allein deinen Lidstrich wirken lassen. Deine Brauen bringst du mit einer Brauenbürste in Form. Mit Augenbrauenpuder betonst du sie dezent und bringst sie in Form. Lücken füllst du mit einem Augenbrauenstift, der exakt deiner Brauenfarbe entspricht. Dann fehlt nur noch Farbe auf dem Augenlid. Sie kannst du wahlweise dezent in Nudetönen auswählen - hierzu passen ein brauner Lidstrich oder eine feine Linie in Grau - oder aufregend in bunten oder glänzenden Tönen. In einer Lidschattenpalette findest du meist beide Varianten. So hast du für dein Tages- wie für dein Abend-Make-up die schönsten Töne parat - und kannst sie jeweils passend zu deinem favorisierten Eyeliner auswählen.