Sportlich, trendig, bunt - die Erfolgsformel von Skechers geht weltweit auf. Die amerikanische Marke ist einer der ganz großen Player in Lifestyle und Performance.

Restless legs. Im Slang steht der Markenname für einen Zappelphilipp. Ein solcher ist auch Skechers-Gründer Robert Greenberg, der davor schon eine andere Schuhmarke gegründet hatte. 1992 launchte er mit seinem Sohn Michael Skechers. Ursprünglich vertrieben sie Dr. Martens, entwickelten aber bald ihre eigenen Funktionsstiefel und auch Skaterschuhe. Heute ist Skechers vor allem für seine Trendsneakers bekannt, und das international. Seine Headquarters hat die Lifestylemarke im kalifornischen Manhattan Beach - nur wenige Meter von dem Strandhaus entfernt, in dem Skechers einst begann.

Skechers: hippe Sneakermode aus Kalifornien

Die halbhohen Grunge-Boots der frühen 1990er Jahre sind längst dem neuen It-Schuhtypen gewichen: dem Sneakers. Hier liegt eindeutig Skechers’ Stärke. Die Modelle stehen im Design dem der großen Marken in nichts nach. Insgesamt kommt Skechers mittlerweile auf rund 3.000 verschiedene Styles. Jedes Modell gibt es in unzähligen Farben und Variationen: vom knalligen Neon über süßes Blümchenmuster bis hin zu dezentem Schwarz. Skechers hat eben ein sensationelles Gespür für Trends und das, was bei den hippen Jungen gerade angesagt ist.

„My forte is spotting trends." - Skechers-Gründer Robert Greenberg im Interview mit LA Times

Sein stylishes Image verdankt Skechers auch seinen berühmten Werbesujets mit Popsternchen wie Christina Aguilera im Schulmädchen-Look - zuletzt abgelöst von Demi Lovato und Meghan Trainor. Die US-Marke richtet sich aber nicht nur an junge Frauen, sondern bietet auch smarte Styles für Herren und coole Looks für Kinder. Dank Innovationen wie Memory Foam begleiten die Skechers Sneakers bequem durch den Alltag. Auch zum Sport: Zum Lifestyle-Bereich kamen 1998 Performance-Modelle hinzu. Kultiger, amerikanischer Lifestyle direkt aus dem sonnigen Kalifornien!

Mehr Inspirationen: