Katalog von khujo

Filter (1)

45 Artikel

Alles begann mit einer Lederjacke – inzwischen ist khujo eines der erfolgreichsten deutschen Streetwear-Labels. Es verkörpert wie keine andere Marke einen urbanen, vom Vintage inspirierten Lifestyle, der sich in roughen und detailverliebten Pieces widerspiegelt. Vor allem die Jacken sind und bleiben das wahre Steckenpferd der Marke und stehen für die Idee, mit der die Erfolgsgeschichte startete.

Urbane Styles made in Hamburg

Während eines New-York-Trips entdeckte Tobias Schröder in den Second-Hand-Shops von Manhattan die lässigen Lederjacken aus den 70er Jahren. Zurück in Hamburg kamen die Jacken so gut an, dass er sich entschloss, weitere Modelle zu suchen und individuell zu verändern. Damit war die Idee von khujo geboren und wurde in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut. Was mit einer einzigen Bikerjacke und ohne Know-how im Mode-Business begann, ist heute eine unverwechselbare Brand für urbane Styles, die sich ihren unverwüstlichen Vintage-Touch bewahrt haben. Und das gilt schon lange nicht mehr nur für Jacken!

Trendy, markant und immer überraschend – die khujo-Jacken

Jacken und Mäntel stehen nach wie vor im Mittelpunkt der Kollektionen. Insbesondere mit den klassischen Parkas gewann khujo viele neue modebegeisterte Anhänger, die sich an den military-inspirierten Mänteln nicht sattsehen können. Praktische Taschen und auffällige Akzente wie ein farbiges Innenfutter geben dem Parka den letzten modischen Kick. Aber die Designer haben sich noch viel mehr einfallen lassen, sodass du problemlos deinen ganz eigenen khujo-Look kreieren kannst. Unangestrengte Baumwollblusen und –hemden, wollige Knitwear und coole T-Shirts sind ebenso vertreten wie die neuesten Denim-Trends und legere Stoffhosen. Ob im Sommer mit luftigem Jumpsuit oder im Winter mit wärmendem Mantel – khujo begeistert uns das ganze Jahr!

Entdecke auch bei Zalando:

Khujo: Sportlich und funktional mit stylishem Understatement

Die Mission von Khujo: Modernes Design und eine Prise Detailverliebtheit in Kleidungsstücken umzusetzen, die sich leicht kombinieren lassen und die Ansprüche an deine Alltagsgarderobe erfüllen. Die urbanen Designs und Vintage-Looks sind vom Streetstyle in LA, New York, Berlin, London, Kopenhagen und Hongkong inspiriert.

Jacken und Mäntel im citytauglichen Utility-Style

Besonders bekannt ist das Label für seine Kollektionen von Jacken und Mänteln. Die Anoraks, Parkas und bauschigen Steppjacken kommen dick wattiert daher, sehen ziemlich funktional aus – und sind es auch. Citytaugliche, vom Segeln und Wandern inspirierteDesigns, überzeugen durch große Taschen mit Druckknöpfen oder Reißverschlüssen. Die fallen nicht nur sofort ins Auge, sondern bieten Handys, Schlüsseln und Co. ein sicheres Zuhause.

Mit den hohen, gefütterten und umklappbaren Krägen der warmen Jacken kannst du den Elementen zwar nicht die sprichwörtliche Stirn bieten, aber zumindest ist dein Hals optimal geschützt. Patches und Details aus Leder, Kunstleder und Cord sowie Tunnelzüge unterstreichen den robusten Look. Die kontrastierenden, häufig gesteppten Innenfutter sowie Kapuzen mit Pelzimitatbesatz sorgen für eine Extraportion Style.

Und weil dein stilvoller Mantel bei schlechtem Wetter das Erste ist, was man von dir sieht, will er gut gepflegt sein. Wie praktisch, dass du die meisten Modelle in die Waschmaschine stecken kannst.

Casual-Outfits mit absolutem Wohlfühlfaktor

Auch in Sachen Casualwear legt man bei Khujo Wert auf Tragekomfort, Funktion und Style. Die Sweatshirts in Schwarz, Weiß, Grau und gedeckten Trendfarben sind unkomplizierteKombi-Partner für deine anderen Pieces. Neben klassischem Sweatshirtstoff sind sie auch in samtigem Velours zu haben. Besonders gemütlich wird’s mit den Kapuzen und Kängurutaschen. Als Blickfang dienen Logos, Prints und XL-Tunnelzugbänder. Ob du es dir damit nach dem Workout bequem machst oder sie zu Jeans und Sneakers beim Brunchen trägst: Sie haben hohes Lieblingsstückpotenzial.

Kuschelig und ziemlich smart wird es mit den Strickjacken und -pullovern des Labels. Ob Grob- oder Feinstrick, Zopfmuster oder gerippt: Die Modelle kommen in vielseitigen Farben daher und punkten mit Taschen, Kapuzen oder klassischen Details aus Rippstrick. Für einen eleganteren Freizeitlook kannst du sie zu Chinos und Lederschuhen kombinieren. Eine lange Strickjacke wirkt zu Skinny-Hosen und Absatzstiefeletten besonders schick.

Fun Fact: Die zündende Idee für ein eigenes Modelabel kam Gründer Tobias Schröder bei einem USA-Aufenthalt im Jahr 1996. Er wollte solche Lederjacken produzieren, wie sie in den Filmen der damaligen Popkultur zu sehen waren. Bis zur Eintragung der Marke sind allerdings noch fünf Jahre vergangen – schließlich musste er sich das nötige Know-how erst mal eigenständig erarbeiten.