Der Pferdeschwanz, die Sonnenbrille, die Handschuhe - Karl Lagerfeld ist einfach Kult! Genauso wie seine charakteristische Designhandschrift, mit der er neben Chanel und Fendi auch seine Eigenmarke führt.

Diesen Mann müssen wir wohl niemandem vorstellen: Karl Lagerfeld ist als Modezar und „Kaiser Karl" modischer Hochadel! Zu seinem Hofstaat zählen die angesagtesten Models und Musen. Mit Chanel und Fendi betreut er zurzeit gleich zwei große Luxusmarken. Ohne dabei sein eigenes, nach ihm benanntes Label zu vernachlässigen. 1984 gegründet, ist die Marke Karl Lagerfeld Luxusmode in der Light-Variante. Jünger, hipper und frei von den Zwängen der traditionsreichen Modehäuser. Quasi Karl Lagerfeld pur.

Karl Lagerfeld: ein Mann mit Marke

Lagerfeld ist ein überzeugter Verfechter des Minimalismus. Akkurate Schnitte, klare Linien und viel Schwarz-Weiß schlagen eine äußerst elegante Note an. Feminine Elemente sorgen in der cleanen, androgynen Ästhetik für Spannung. Die Basics des French Chic präsentiert Karl Lagerfeld mit frechem Twist. Dem Style seiner Pariser Wahlheimat verpasst der deutsche Designer eine unsagbare Coolness. Nicht zu verwechseln mit Laissez-faire, denn für einen gewollt-ungewollten Touch ist Lagerfeld ein viel zu geradliniger Workaholic. Hier gibt es nur einen Meister, und der heißt nicht Zufall!

„Black-and-white always looks modern, whatever that word means." - Karl Lagerfeld

Als Kreativdirektor seiner Marke ist Karl Lagerfeld eitel genug, um sich selbst in seine Designs hineinzuschmuggeln: als Print auf einem T-Shirt, als fetter Schriftzug auf der Handtasche, als Comicfigur auf den Slip-ons. Besonders süß - vor allem in der Kinderkollektion - im Doppelpack mit Katze Choupette, die fast ebensolchen Kultstatus genießt wie ihr Herrchen. Eine Mieze als Modemuse? Tja, King Karl ist bekannt für Provokation. Und das ist auch unser Styling-Tipp! Zum Lederrock sorgt die schicke Tweedjacke à la Chanel nämlich für gehöriges Aufsehen.