Eine lange Tradition, viel Expertise und trotzdem immer neue Visionen. Mit der US-Marke Jockey kümmert sich ein echter Spezialist ums modische Untendrunter.

Mit nahtlos gestrickten Socken für Waldarbeiter begann die Geschichte der amerikanischen Unterwäschefirma Jockey. Samuel Thrall Cooper gründete 1876 ein Strumpfwaren-Business, das 1971 seinen heutigen Namen erhielt. Coopers Söhne gaben dem Unternehmen seine neue Aufgabe: Unterwäsche für Männer, die auch heute noch das Herzstück ist. Seit den 1980er Jahren läuft jedoch auch die Damenlinie, später gefolgt von einer Kinderkollektion. Mit seiner modischen Underwear, Nachtwäsche und Sportunterwäsche erarbeitete sich Jockey nach und nach Kultstatus - und zwar international.

Jockey - der Unterwäsche-Joker mit Stil

Für den Erfolg spricht vor allem die hohe Qualität. Jockey kann ein ganzes Arsenal an eigens entwickelten Technologien vorweisen: von feuchtigkeitsableitenden Materialien über dehnbare Stretch-Stoffe bis hin zur StayNew-Technologie, die deine Unterwäsche auch nach vielen Waschgängen wie neu aussehen lässt. Komfort hat seit jeher Vorrang bei Jockey. Der Look wird trotzdem nicht vernachlässigt: Es gibt mehr als 600 verschiedene Styles.

„I don’t believe in the after-life, although I am bringing a change of underwear." - Kultregisseur Woody Allen

Wie Woody Allen überlässt auch Jockey in Sachen Unterwäsche nichts dem Zufall. Das Unternehmen ist ein wahrer Vordenker der Branche. So verpackte Jockey als Erster seine Modelle in Cellophan-Sackerl verpackte. Auch der Visible Panty Line hat Jockey den Kampf angesagt - das Motto „Show’em what’s underneath" ist eben anders gemeint… Dafür muss Mann nicht mal ganz blank ziehen: Der Markenname steht gut sichtbar am Gummibund. Zum Verstecken gibt es keinen Grund: Ob modischer Print-Slip oder schlichte Uni-Panties mit Knopfleisten-Details im Gentleman-Look - Jockey kann sich wahrlich sehen lassen!

Mehr Inspirationen: