Show your belly! Alles, was während Schwangerschaft und Stillzeit wächst, setzt das Label Boob Design hübsch in Szene. Umstandsmode, die sich den Zusatz Mode wirklich verdient hat.

Der Bauchumfang wächst, aber leider die Garderobe nicht mit! Irgendwann geht der Knopf der Lieblingsjeans einfach nicht mehr zu und der Kuschelpulli macht ungewollt auf bauchfrei. Sprich: In jeder Schwangerschaft kommt der Punkt, an dem frau ihren Kleiderschrank erweitern muss. Dank stylisch-funktionaler Labels wie Boob Design kein Grund, um sich innerlich vom modebewussten Ich zu verabschieden.

Mit Boob Design bleiben Mamas Fashion-Queens

Mamas geben für ihre Kids das letzte Hemd, keine Frage. Aber beim Stillen ebensolches unbequem hochzuwurschteln, muss nicht sein. Der mitleiderregende Anblick ihrer stillenden Schwester in einem kalten Stockholmer Park gab Mia Seipel den Anstoß zu Boob. Seit 1999 wirkt das Label derartigen Selbstentblößungen entgegen. Und verschönert werdenden und stillenden Müttern fashionmäßig die ersten Monate des Mutterdaseins: mit zarten Mustern auf Wickelkleidern, Tops in zeitlosen Farben und einer klaren Schnittführung. Süße Details wie applizierte Schleifen auf Still-BHs und romantische Spitze auf den Panties runden den Look ab.

Boob Design bietet viel Funktion für die neuen Formen

Klar, dass neben dem Fashionfaktor vor allem Funktionalität gefragt ist. Bei der Stillmode wartet Boob mit einem patentierten Design auf: Das Überlappen zweier Stofflagen lässt Umstehende nicht zum Publikum von Babys Mahlzeit werden. Clever und mit Modell-Namen wie „Fast Food" ganz schön humorvoll!

In unseren Bäuchen wächst die Zukunft heran. Nicht verwunderlich also, dass Umweltverträglichkeit bei Boob Design eine große Rolle spielt. Die Stoffe sind frei von schädlichen Chemikalien und bereits zu 80 Prozent aus nachhaltiger Produktion. Die Fertigung in Europa verspricht eine langlebige Qualität. Für viele neue Lieblingsteile in der erweiterten Garderobe…

Entdecke auch bei Zalando: