Gesichtspflege für Herren

Filter

284 Artikel

Gesichtscreme Männer - Schönheitspflege für echte Kerle

Nicht nur etwas für die Ladies: Auch Männerhaut will gepflegt werden. Alles rund um die besten Pflegeprodukte für Herren verraten wir dir hier.

Für ein strahlendes Gesicht: Welche Gesichtscreme Männer lieben

Ist ja reiner Frauenkram! So oder so ähnlich hast du vermutlich schon mal gedacht, wenn deine Freundin stundenlang bei ihrem Gesichtspflegeritual vor dem Spiegel gestanden hat. Doch Gesichtscreme und Co. sind nicht nur Frauensache: Immer mehr Männer widmen sich ihrem Äußeren und greifen dabei ganz gern zu verschiedenen Pflegeprodukten. Tipps und Tricks rund um die optimale Herrenpflege gibt es bei uns.

Gesichtscreme Männer: die wichtigsten Tipps

Nach einer langen Nacht stehst du im Badezimmer deiner Freundin. Der Kater, ein Andenken an die feuchtfröhliche Party, macht sich bereits bemerkbar, dein Schädel brummt, die Gesichtshaut spannt. Gedankenverloren öffnest du den Badezimmerschrank: Hinter der Glasfront wimmelt es von Tiegeln, Dosen und Tuben mit allerlei Beauty-Elixieren. Kein Wunder, dass Frauen so gut aussehen, bei all den tollen Mittelchen. Die solltest du eigentlich selbst mal auf deiner Haut ausprobieren. Leider müssen wir als Beauty-Experten hier eingreifen: Hautpflege für Damen unterscheidet sich nun mal grundsätzlich von der Gesichtscreme für Männer und passt ganz und gar nicht zu rauer Männerhaut. Frauenhaut ist viel dünner und trockener, was vor allem auf den Hormonhaushalt zurückzuführen ist. Deshalb bedarf sie einer intensiven Pflege mit viel Feuchtigkeit. Männer hingegen haben eine bis zu 20 % dickere Haut und ungefähr doppelt so viele Talgdrüsen. Bevor du dich dazu hinreißen lässt, die Beauty-Produkte deiner Freundin auszuprobieren, solltest du dir lieber eine Pflegeserie zulegen, die deinen Bedürfnissen gerecht wird. Deine Haut wird es dir danken.

Was muss ich beim Kauf von Gesichtscreme Männer beachten?

Seife und Wasser, mehr braucht ein kerniger Kerl doch gar nicht. Tja, weit gefehlt: Obwohl Männer aufgrund ihrer dickeren Haut vor Wind und Wetter relativ gut geschützt sind, haben sie mit anderen Unannehmlichkeiten zu kämpfen. An erster Stelle steht natürlich die Rasur. So notwendig die Bartpflege auch ist, hat sie doch ihre negativen Seiten. Beim Rasieren kommt es oft zu kleinen Schnitten oder zum allseits gefürchteten Rasurbrand. Dieser ist eine direkte Folge unzulänglicher oder falscher Pflege nach der Rasur. Die rasierten Stellen müssen nämlich unbedingt mit Aftershave behandelt werden. Danach kannst du dein Gesicht mit einem leichten Fluid oder einer Gel-Creme einreiben. Produkte mit Koffein und Vitamin C wirken besonders erfrischend und sorgen für einen strahlenden Teint.

Bei der Gesichtspflege für Männerhaut ist es vor allem wichtig, auf die Bedürfnisse der Haut einzugehen. Mit wenigen Ausnahmen gelten folgende Punkte:

  • Um der starken Talgproduktion entgegenzuwirken, muss Männerhaut regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Verwende ein Peeling mit natürlichen Inhaltsstoffen, das deine Poren öffnet und abgestorbene Hautschuppen beseitigt.
  • Ein Gesichtswasser wirkt Wunder bei fettiger Haut. Trage es morgens und abends auf ein sauberes Gesicht auf.
  • Eine Gesichtscreme Männer sollte möglichst viel Feuchtigkeit spenden, ohne nachzufetten. Leichte Cremes mit Gel-Textur sind ideal.
  • Einmal pro Woche solltest du deiner Haut eine Auszeit gönnen und sie mit einer Maske verwöhnen. Total maskulin und alles andere als girly sind Gesichtsmasken mit Aktivkohle. Da können wir nur eins sagen: It's rock 'n' roll, baby!

Wenn die Haut nicht mitspielt: Hilfe bei Rötungen und Allergien

Vor allem im Winter machen sich Rötungen bemerkbar. Empfindliche Haut wird von kalten Temperaturen und starken Winden zusätzlich gereizt und muss deshalb besonders intensiv gepflegt werden. Wenn du in der kalten Jahreszeit unter trockener Haut leidest, kannst du deiner Gesichtscreme Männer einen Tropfen Öl beimischen. Oliven- oder Arganöl eignen sich dafür am besten. Bei sehr empfindlicher Haut solltest du nach einer Gesichtscreme mit natürlichen Zutaten suchen, die die Haut beruhigen und das Gleichgewicht wiederherstellen. Aloe vera ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen und hilft bei Hautausschlägen und Allergien. Vermeide allzu starke Produkte zur Gesichtsreinigung, da diese ohnehin gereizte Haut zusätzlich strapazieren können. Auch von Mineralölen solltest du die Finger lassen, denn sie können zu verstopften Poren und Pickeln führen.