Hosen

Damen-Shorts

Größe
Marke
Preis
Farbe
Länge
Sondergrößen

2 217 Artikel

Sortieren nach:
Nach Größe filtern
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
42
44
46
48
50
52
54
56
S
M
L
23
24
25
26
27
28
29
30
Seite 1 von 27

Welches ist eines der lässigsten und zugleich schicksten Teile unserer Garderobe? Ganz richtig, die Shorts. Ob in der City, zum Festival oder am Badesee getragen: Kathi und Vicky vom Fashion Blog „The Daily Dose“ sind Meister ihres Fachs und wissen ganz genau, welche Farben und Prints diesen Sommer angesagt sind.

Ach, was freuen wir uns schon auf den Sommer - da denken wir an gutes Wetter, Eis, Sandalen und - ganz klar - Shorts! Da ist die Auswahl nahezu unbegrenzt und unser Stapel im Kleiderschrank wächst von Jahr zu Jahr! Heuer ist ein ganz neues Modell zur alten Riege der Shorts dazugekommen - Culottes! Die etwas weiteren Stoffhosen gehen meist bis zur Mitte der Wade und erinnern uns stark an den Pariser Chic, von dem wir uns mit den Culottes nur allzu gerne etwas abschauen! Die halblangen, fließenden Hosen sind aus eleganten Stoffen gemacht und auf den ersten Blick oft kaum von Midiröcken, die ja auch voll im Trend liegen, zu unterscheiden. Sehr praktisch für Meetings im Sommer, auf denen man auch ohne Rock eine gute Figur machen möchte.

Shorts - der Sommerbegleiter wirkt am besten in bunten Farben

Obwohl wir sonst eher bedeckt bleiben, was die Farbwahl angeht, darf es im Sommer bei Shorts ruhig bunt zugehen! Daher greifen wir zu allem, was gute Laune macht - Pink, Türkis, mit Palmenprint, mit Muschelsaum, mit kleinen Bommeln am Rand - für die bevorstehenden Festivals sind übrigens auch Shorts mit Fransen ein heißer Tip! Dazu kombiniert man am besten Römersandalen zum Schnüren oder ganz klassisch Zehentrenner - und nicht vergessen, ganz viel Schmuck, denn beim Festivallook, den wir auch gerne auf Sommerparties anziehen, zählt “mehr ist mehr”.

“Wir lieben Denim Shorts - unsere Alternative zu den Boyfriendhosen für den Sommer.”

Aber einen Favoriten müssen wir ganz klar herauspicken, und das sind, nicht gerade überraschend, Denim Shorts! Die dürfen ruhig knackig kurz und im Used Look mit aufgekrempeltem Hosenbein oder Löchern sein. Heuer neu sind auch Denim Shorts im Boyfriend Look, also etwas weitere und längere Modelle. Egal in welcher Variante, Denim Shorts gefallen uns am besten mit weiten, leichten Blusen oder coolen T-Shirts und Sandalen.

Weitere Sommertrends:

Shorts

Keep it Short(s) – aber keineswegs simpel!

Sommer, Sonne – Shorts. Eine simple Gleichung: Wenn die Temperaturen steigen, steigt die Laune gleich mit, und die Hosen werden kürzer. Schön, dass die Designer uns auch dieses Jahr mit zahlreichen Inspirationen vom Laufsteg versorgen. Ob Ledershorts, Denim oder Spitze – Shorts sind dieses Jahr so vielfältig wie nie zuvor. Höchste Zeit also, eure Beine sommerfit zu machen – denn die spielen bei diesem Trend die Hauptrolle!

Wo und wann ist kurz OK?

Stehen mir Shorts?

Kleine und zierliche Frauen kommen in hellen, enganliegenden Shorts mit Umschlag ganz groß raus, denn diese rücken deine Kurven ins rechte Licht. Ein universell einsetzbares Basic! Wenn du mit Endlosbeinen gesegnet bist, sind klassische Bermudas dein Ding. Die etwa knielangen Hosen sind perfekt für deinen Körpertyp. Und was Muster und Design betrifft, darfst du dich ruhig austoben: Versuch doch mal den angesagten Streifenlook! Egal ob quer- oder längsgestreift, denn du musst dir keine Sorgen machen, dass dieser Look deine Beine optisch verkürzen könnte. Für Frauen mit der klassischen sexy „Birnenform“ eignen sich kurze Modelle besonders gut, da diese die Beine optisch verlängern. Bei einem langen Oberkörper sollte der Fokus auf der unteren Körperhälfte liegen, um die Proportionen auszugleichen. Wähle ein Modell mit hoher Taille, das den Blick auf deine Beine lenkt. Details wie ein umgekrempelter Saum oder Nieten sind der perfekte Blickfang.

Zu welchem Anlass passen Shorts?

Sie betonen die weibliche Silhouette: Mut zur sexy Körperbetonung! Slim Fit Jeans offenbaren nicht zu viel, schließlich ist an ihnen noch genug Stoff dran. Dennoch setzen sie deine Beine durch einen Sitz wie angegossen aufregend in Szene. Das Schöne: Quetschgefahr und Atemprobleme müssen deshalb noch lang nicht entstehen. Dank elastischer Materialien passt sich die Jeans deinen Beinen an und nicht andersrum. Also, einmal durchatmen bitte!