Katalog von Tomorrow

Filter (1)

25 Artikel

Tomorrow: dänische Denim-Mode mit Öko-Bewusstsein

Das in Kopenhagen ansässige Modeunternehmen Tomorrow hat sich auf Denim spezialisiert und sich das Ziel gesetzt, zu einem der weltweit innovativsten Labels mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit aufzusteigen. Das junge Unternehmen wurde im Jahr 2017 von Henriette Pieszak gegründet, die zu diesem Zeitpunkt bereits über lange Erfahrung in der Branche verfügte.

Jeans: ein Klassiker in der nachhaltigen Variante

Denim steht bei Tomorrow vollends im Mittelpunkt. In der abwechslungsreichen Kollektion findest du daher alles, was dein Jeans-Herz begehrt – ob hell, dunkel oder bunt. Wusstest du, dass für die Herstellung von dunklen Jeans deutlich weniger Energie benötigt wird als bei hellerem Blue Denim? Immerhin müssen sie während der Produktion weniger gewaschen werden.

Trag’ für einen besonders lässigen Look eine Bootcut Jeans. Und wer sagt eigentlich, dass du dazu unbedingt Stiefel kombinieren musst? Sandaletten oder High Heels passen mindestens ebenso gut dazu und bieten deinen Füßen eine Bühne, ohne dass die weit geschnittene Jeans in den Hintergrund tritt. Eine stylishe Basis für Streetwear-Outfits bilden nicht nur Skinny Fit Jeans, sondern auch Worker Pants zusammen mit einem locker sitzenden Shirt und Sneakers.

Die Jeans stehen für sich selbst – nicht nur dann, wenn sie farblich ungewohnte Wege gehen und sich in Ecru, einem auffälligen Braunton oder Rosa zeigen. Ein schlichtes, figurbetontes Top setzt die Hosen besonders gut in Szene. Für einen romantisch-zeitlosen Style kombiniere ein verspieltes, weißes Top zur klassischen Blue Jeans im 5-Pocket-Style.

Coole Jacken und Röcke, die jedes Outfit rocken

Dass eine Jeansjacke in Sachen Schnitt auch einmal andere Wege gehen kann, beweist Tomorrow eindrucksvoll. Ein weiter, gerader Schnitt schmeichelt jeder Figur und falls du den Taillenbereich ein wenig akzentuieren möchtest, ist eine lang geschnittene Jacke aus Denim mit Gürtel die ideale Wahl. Für den femininen Touch im Outfit wird hier natürlich auch gesorgt – mit knielangen Röcken oder einem Maxi-Modell kannst du besonders raffinierte Looks kreieren.

Egal, ob Hose oder Rock: Mach doch mal Double Denim draus! Bei der Kombination mit einer Jeansjacke oder einem lässigen Jeanshemd kannst du deine Liebe zum Material unter Beweis stellen – und im Falle von Tomorrow sogar dein Öko-Bewusstsein. Wenn du willst, kannst du diesen Look mit Teilen aus der Kollektion auch ganz in Weiß – beziehungsweise der natürlichen Nuance Ecru – umsetzen.

Ressourcenfreundliche Herstellung: heute schon an morgen denken

Ein wichtiges Thema für Tomorrow ist Nachhaltigkeit. Der Name ist also Programm. Und dazu gehört unbedingt die sorgfältige Auswahl von Rohstoffen, die bei der Herstellung der Jeansstoffe zum Einsatz kommen. Ein ebenso so wichtiger Faktor ist die Zusammenarbeit mit Zulieferern, die für eine ethisch korrekte Produktion stehen. Damit setzt das Unternehmen bewusst ein Zeichen für die Verbesserung der Produktionsbedingungen in der Textilindustrie und insbesondere bei der Herstellung von Jeans.

Für Gründerin Henriette Pieszak ist es sonnenklar: Die Zukunft von Fashion und vor allem der Jeans liegt in unbelasteten Materialien, nachhaltigen Produktionsmethoden und Transparenz. Ein kleines, rotes „T“ kennzeichnet jedes Kleidungsstück des Brands.

Das Ziel: Die Mode soll komplett zurückverfolgbar sein. Die Produktionsprozesse finden nicht irgendwo statt, sondern bei einem ausgewählten Partner in der Türkei, und werden streng überwacht. Dadurch kann der Hersteller, der sich auf umweltfreundliche Verfahren spezialisiert hat, verlässlich planen und ein nachhaltiges Unternehmen aufbauen.

Bio-Baumwolle spielt die Hauptrolle: Hier wird bei der Produktion deutlich weniger Wasser verbraucht als auf konventionellen Feldern. Pestizide, die Umwelt, Mitarbeiter und Textilien belasten, sind ein absolutes No-Go. Außerdem finden recycelte Baumwolle und Recycling-Polyester ihren Weg in die Jeans. Knöpfe und Reißverschlüsse sind frei von den Schwermetallen Blei, Kadmium und Nickel – eine gute Nachricht für Allergiker auf Jeanssuche.

Die Mühe lohnt sich: Die Einsparungen im Herstellungsprozess liegen bei bis zu 9% Wasser und 40 % Energie. Als weltweit erste Marke überhaupt wurde Tomorrow sowohl mit dem Öko-Label Nordic Swan als auch mit dem EU-Ecolabel – der sogenannten EU-Blume – ausgezeichnet.