Legeres T-Shirt oder förmliches Hemd? Für alle Anlässe, wo weder das eine noch das andere wirklich passend ist, sind Poloshirts die ideale Lösung. Knöpfe und Hemdkragen am T-Shirt - Designer-Poloshirts für Herren haben Kultstatus. Lässig in Sportswear oder doch lieber formell im Business-Look? Sehr oft liegt die Antwort genau in der goldenen Mitte. Und diese ist prominent besetzt: Designer-Poloshirts für Herren haben aus der Symbiose von Hemd und T-Shirt das Beste gemacht.

Game, Set and Match: Designer-Poloshirts für Herren

Die Wurzeln dieses charakteristischen Kleidungsstückes gehen auf den Anfang des 20. Jahrhunderts zurück, wo die ersten Polospieler in Indien ähnliche Trikots für sich entdeckten. Salonfähig machte es aber der französische Tennisspieler René Lacoste. Er gestaltete das Poloshirt nach seinen eigenen Ansprüchen, zum einen formell für die Upper-Class-Sportart Tennis, zum anderen bequem genug, um darin Sport treiben zu können. Diese Attribute hat sich das Poloshirt bis heute erhalten. Micro-Dessins und kontrastierende Nähte an Ärmelsäumen und Kragen sind nur zwei beliebte Stilmittel, die dem Poloshirt seine modische Raffinesse verleihen. Neben dem sportlichen Slim-Fit, der sich in der Menswear immer stärker durchsetzt, sind gerade trendige Custom-Fits mit lässigen, entspannten Silhouetten gefragt.

"L’Essentiell est que demeure le Fair-Play." - René Lacoste.

Dieses Zitat hat sich in den feinen Piqué-Stoff der Poloshirts sinnbildlich eingewebt, denn es umgibt sie der Flair des weltmännischen Gentlemens. Sein smarter, dezenter Charakter und die neuen, entspannten Relaxed-Fits lassen für das Poloshirt viele Kombinationsmöglichkeiten zu. Zum stilsicheren Tragen gibt es zwei Dinge zu beachten. Nummer eins: Das Shirt nie, wirklich nie, in die Hose stecken. Nummer zwei: Der Kragen bleibt unten. Klingt doch ganz einfach, oder?

Wir tragen auch: