Mit einer Cinderella-Story kann die italienische Schuhmarke Pantofola d’Oro nicht aufwarten. Dafür aber mit mehr als 100 Jahren Erfahrung und coolen Sneaker-Styles.

Wer in der Geschichte von Pantofola d’Oro zum Anfang zurückblättert, landet im Jahre 1886: Die Familie Lazzarini eröffnete im norditalienischen Ascoli Piceno eine Schusterwerkstatt. In den 1950er Jahren übernahm Emidio Lazzarini den Betrieb, und er ist auch der Gründer der Marke Pantofola d’Oro. Der passionierte Freistilringer fertigte seine eigenen Schuhe für seinen Lieblingssport - und bald darauf die der örtlichen Fußballelf. In den Fußballschuhen haben die heutigen Sneakers von Pantofola d’Oro also ihre Wurzeln. Was man ihnen im Look auch ansieht!

Eine Kultmarke für Kicker: Pantofola d’Oro

Goldenes Schuhwerk hat im Fußball einen besonderen Stellenwert. Von Zidane bis Neymar schnürte sich schon so manche Platzlegende güldene Packeln um; auch die UEFA-Auszeichnung Goldener Schuh ist heiß begehrt. Trotzdem hat die Marke Pantofola d’Oro ihren Namen woanders her, nämlich vom Juventus-Stürmer John Charles. Der sagte 1959 über seine Fußballschuhe von Lazzarini: "Das sind keine Schuhe, das sind goldene Pantoffeln!" Das bequeme Hausschlapfen-Feeling kennen Markenfans noch heute. Typisch "made in Italy" eben - ein Etikett, das für hohe Handwerkskunst und unvergleichliche Materialqualität steht.

Schicke Sneakers von Pantofola d’Oro

Das Urgestein in der italienischen Sneakerbranche zeigt sich traditionsbewusst, aber auch offen für Trends und Neues. Mit viel Liebe zu Details bringt Pantofola d’Oro modischen Schwung ins sportive Design. Besonders cool: die Hi-Top Sneakers. Mit den neuen Cropped-Jeans und zu einer leichten Übergangsjacke im College Look bist du fix Mitglied im Style-Kader!

Wie wäre es damit: