Ein Must-Have für Shopaholics – die Shopping Bag. Das Credo lautet: „Big is beautiful“ – schließlich willst Du ja dein halbes Leben und all deine Einkäufe darin verstauen!

Von Chanel über Louis Vuitton bis hin zu Victoria Beckham . Sie alle designen geräumige Shopper, die längst nicht nur dem Einkauf vorbehalten sind. Karl Lagerfeld hat 2014 sogar eine ganze Show dem „Supermarket Chic“ gewidmet – sozusagen der Ritterschlag für Mode, die sich an konsumigen Vorbildern orientiert.

Doch dass aus der schnöden Einkaufstasche ein modischer Hype wurde, dazu brauchte es schon mehr. Zum Beispiel: geballte Kreativität. Denn die verwandelt ein 08/15 Design in ein modisches Must-Have.

„These bags are big, basic utilitarian receptacles.“

So beschreibt Claire Coleman, Modejournalistin bei „The Mail on Sunday“ die Qualitäten der perfekten Shopping Bag.

Trendstarke Lieblingsteile: modische Carry-Alls und günstige Shopping Bags

Was macht einen Shopper zum It-Piece? Material, Material und noch mal Material. Edles Leder oder ein besonderer Stoff gibt der XXL-Handtasche Charakter. Auch Nylon, PVC, Canvas oder Lederimitat zählen zu den Favoriten der Handtaschendesigner.

Unser Fashiontipp: Wage bei einer Shopping Tasche ruhig ein bisschen mehr! Animal Print, Ikat-Muster oder Signalfarbe, je auffälliger, desto lieber. Besonders in Kombination mit zurückhaltenden Outfits zauberst du so im Handumdrehen ein spannendes Outfit. Deine Vernunft rät dir aber, das universelle schwarze Ledermodell zu nehmen? Wie gut, dass du dir von den günstigen Shopping Bags auch mal eine zweite erlauben darfst!

Wie wäre es damit: