Eine Einladung zu einer Party, ein Businessmeeting oder ein Treffen mit Freundinnen. Was anziehen? Ein besonderes Kleid ist die richtige Wahl – den großen Wow-Effekt gibt’s auch schon für kleines Geld.

Die graue Theorie: Ein Kleid ist ein aus Oberteil und Rock bestehendes einteiliges Gewand, das von Frauen getragen wird. Bla bla. Die erfreuliche Praxis: Ein Kleid kann die Stimmung heben, die Haltung verändern, den Typ unterstreichen und Vorzüge hervorheben. Es verleiht dir nach Wunsch einen sinnlich-glamourösen, aufregend-mondänen, verspielt-mädchenhaften oder sportiv-eleganten Look.

Günstige Kleider typgerecht kombiniert: Kenne Deine Vorzüge

Wichtig bei der Kleiderwahl: Unterstreiche deine Vorzüge. Bist du der androgyne Typ und deine Schultern und Hüften sind gleich breit? Kurven zaubern lautet die Devise. Das klappt mit ausgestellten Kleidern in A-Linie, Wickelkleidern und Gürteln, die den Blickpunkt auf die Taille lenken. Bist Du eher der feminine Typ mit weiblichen Hüften und schmaler Taille? Auf die Balance kommt es an. Betone den Oberkörper mit Raffungen, asymmetrischen Ausschnitten oder Mustern. Für Frauen mit kleinem Bäuchlein sind locker sitzende Kleider perfekt. Empire-Kleider, die die schmale Stelle unter den Brüsten betonen, tiefe Ausschnitte und Kleider in A-Linie lenken vom Bauch ab. Kleinen und zierlichen Frauen steht das Shift-Dress besonders gut. Hohe Schuhe und Kleider, die eine Handbreit über dem Knie enden, strecken das Bein optisch. Wir finden: Bei dieser Auswahl an figur-günstigen Kleidern macht es doppelt Freude, eine Frau zu sein. Frei nach der verstorbenen Souldiva Whitney Houston:

"I like being a woman, even in a man’s world. After all, men can’t wear dresses, but we can wear the pants."

Neben seinen femininen Qualitäten überzeugt das Kleid mit Unkompliziertheit. Kleid, Schuhe, Tasche, fertig ist das Outfit. Ok, ganz so easy funktioniert es meist doch nicht. Denn rund ums Kleid kannst du dir unendlich viele Fragen stellen: Uni, gemustert, gewickelt oder gerafft? Mit Peplum, Cut-Outs oder transparenten Einsätzen?

Das passt dazu: