Katalog von NAF NAF

Filter (1)
    Sortieren
  • Größe
  • Marke
  • Preis
  • Farbe
  • Länge
  • Muster
  • Saison
  • Obermaterial
  • Neuheiten
  • Nachhaltigkeit
  • Lieferung
593 Artikel

From Paris with love! Feminin, flirty und ein kleines bisschen frech - das ist die Erfolgsformel von Naf Naf. Französischer Charme, den wir nur zu gern in unseren Kleiderschrank lassen.

Die Qual der Wahl? Von wegen! Mit Naf Naf können wir alles sein: mal sexy-verführerisch für die Partynacht, mal süß-mädchenhaft beim Date, mal voller Girlpower im Office. Die Pariser Modemarke hat perfektioniert, was sie den "Grand Méchant Look" nennt - den Look für modische Draufgänger, die es heimlich faustdick hinter den Ohren haben. Frauen, die sich selbst nicht ganz ernst nehmen, sondern Spaß am Leben und an der Mode haben. Die wild drauflosmixen, was ihnen unter die Finger kommt. Stile, Farben, Materialien und Muster.

Naf Naf - nichts ist unmöglich

Seine Wurzeln hat das französische Label in der Boutique "Influence", die die Brüder Gérard und Patrick Pariente 1973 eröffneten. Ein paar Jahre darauf folgte die erste Modelinie - Naf Naf. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur It-Brand waren die Baumwoll-Jumpsuits, die Naf Naf 1983 berühmt machten. Und zwar in allen erdenklichen ‚Couleurs‘. Heute trägst du ihn elegant in Schwarz mit Clutch und breitem Armreif als trendiges Abend-Outfit. Ebenfalls ikonisch für Naf Naf in den 1980er Jahren war die dicke Daunenjacke. Auch hier können wir sagen: welcome back! Auch mit seinen märchenhaften Abendkleidern hat sich Naf Naf einen Namen gemacht.

Très chic: Damenmode von Naf Naf

Naf Nafs Stil lässt sich von der Vintagemode der 1950er und 1960er Jahre inspirieren: schwingende Tellerröcke, romantische Schluppenblusen, taillierte Kurzmäntel im Uniformstil à la Jackie Kennedy. Dazu kommen moderne Trendteile mit coolen Patches, Statement-Drucken und See-through-Effekten. French Chic Must-haves wie Ringelshirt und schwarze Zigarettenhose dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Getragen wird Naf Naf mit der typisch Pariser Nonchalance. Ein bisschen Wagemut steht schließlich jeder ‚Femme‘ - oh là là!

Mehr Inspirationen: