Internationaler, urbaner Lifestyle: Damit wird das Label Marc O’Polo DENIM seinem Namensgeber - dem venezianischen Handelsreisenden - gerecht. Jeans-Styles natürlich inkludiert!

Jung, selbstbewusst und vor allem natürlich. Letzteres ist bei Marc O’Polo DENIM oberster Anspruch. Als das Mutterunternehmen Marc O’Polo 1967 gegründet wurde, waren natürliche Materialien in der Mode die Ausnahme. Doch das Trio Rolf Lind, Göte Huss und Jerry O’Sheets sollte recht behalten: Was aus dem Öko-Trend in der Fashionszene mittlerweile geworden ist, wissen wir alle. Auch für das Tochterlabel Marc O’Polo DENIM kommen vor allem hautfreundliche Baumwolle, kuschelige Wolle oder gar edle Seide zum Einsatz. Die Marke wird außerdem für die solide Qualität geschätzt.

Marc O’Polo DENIM: Mode für Weltenbummler und Daheimbleiber

Marc O’Polo DENIM ging 2015 aus der Campus-Linie hervor, die 1972 mit dem legendären Kapuzen-Sweatshirt gelauncht wurde. Auch wenn Hoodies weiterhin die Kollektionen bereichern: Der Look ist seither erwachsener - oder sagen wir anspruchsvoller - geworden. Die deutsche Marke mit schwedischen Wurzeln steht für den Smart Casual Look der jungen Erwachsenen. Eine Art geschmeidiger Übergang vom nachlässig-lockeren Teenage-Look hin zur modisch gereiften Persönlichkeit, die sich in Anzug und Kostüm (noch) verkleidet fühlt. Also rein in schlichte Button-downs, Oversize-Strickwesten und klassische Parkas!

„Fashion is inspired by youth and nostalgia and draws inspiration from the best of the past." - US-Sängerin Lana Del Rey

Zurückhaltende Prints treffen auf klassische Karo-Muster und äußerst kombinierfreudige Farben. Mal figurbetont, mal lockerer zeigen sich die Schnitte. Jedes Marc O’Polo DENIM-Outfit erhält durch die detailreiche Verarbeitung ein optisches Upgrade. Bequeme Passformen und durchdachte Schnitte machen die Modelle höchst alltagstauglich - ob an der Uni, im Büro oder beim Sonntagsbrunch. Eben für das Leben eines "young adult"!

Mehr Inspirationen: