Auch im Winter will am Aufschlag gefeilt werden! Indoor-Tennisschuhe für Herren helfen dabei, das Niveau am Court zu halten.

Sommersonne, roter Sand und ein frisches Lüftchen… Tennis lieben Österreicher vor allem als Outdoorsport. Wer aber auch im Frühjahr sofort trainiert losstarten will, verlängert einfach in der Halle die Saison. Indoor gelten jedoch andere Bedingungen - das beginnt schon beim Belag. Die meisten Tennishallen sind mit einem Velours-Teppich ausgelegt. Auf diesem eher bremsenden Untergrund ermöglicht eine glatte Sohle ein kontrolliertes Rutschen zum Ball hin. Für die nötige Griffigkeit sorgt ein spezielles Gummimaterial der Außensohle von Indoor-Tennisschuhen. Nicht zuletzt bedeutet ‚hallentauglich‘ auch: mit einer farblosen, abriebfesten Sohle, die keine Striemen hinterlässt.

Sportspezialisten: Indoor-Tennisschuhe für Herren

Good news für Hallenspieler: Tennis auf Velours ist gelenkschonender als andere Spielweisen. Der stumpfe Teppich birgt ein relativ geringeres Verletzungsrisiko - und das ist beim Tennis nicht ohne. Für einen so körperlich recht belastenden Sport ist das richtige Schuhwerk enorm wichtig. Tennisschuhe werden eigens für die schnellen Bewegungen und Richtungswechsel entwickelt. Eine stabile und gleichzeitig flexible Konstruktion stützt den Fuß und schützt vor Knöchelverletzungen. Verstärkungen und Dämpfungen an der Ferse entlasten die Gelenke und die Wirbelsäule.

"Tennis and golf are best played, not watched.” - amerikanischer Autor Roger Kahn

Ursprünglich aus Leder, sind Tennisschuhe heute aus hochfunktionalen Synthetikmaterialien gefertigt und damit leichter sowie atmungsaktiver. Auch farbtechnisch ist damit praktisch alles möglich - obwohl das charakteristische ‚Wimbledon-Weiß‘ natürlich weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Platz rankt. Schwarz, Blau und Neonfarben holen aber mächtig auf. So gibt es beim Tennis auch modisch was zu sehen!

Weitere Trends: