Funktionsunterwäsche für Herren

158 Artikel

Die Baselayer - ein Basic für jeden Sportler! Moderne Funktionsunterwäsche für Herren ist der erste Schritt zu einem ausgeklügelten Trainingsoutfit, das dich beim Schwitzen nicht im Stich lässt.

Egal ob du ins Fitnessstudio, zum Skifahren oder Laufen gehst: Unabhängig von der Sportart ist Funktionsunterwäsche ein zentrales Element in der Ausrüstung. Sie ist die erste Schicht im Zwiebelprinzip, das nur funktioniert, wenn alle Layers zusammenarbeiten. Weil der Baselayer direkt auf der Haut getragen wird, sind Tragekomfort und Verträglichkeit hier besonders wichtig. Der eng anliegende Fit dient übrigens nicht nur der Präsentation der erworbenen Muskeln - er ermöglicht erst die optimale Wirkung der Sportunterwäsche. Über den Schnitt entscheidet neben der persönlichen Vorliebe vor allem die Jahreszeit. Lange Shirts und Hosen mit Thermo-Effekt wärmen dich im Winter auf der Piste.

Funktionsunterwäsche für Herren: alltagstaugliche Textiltechnik

Funktionsunterwäsche muss zuallererst eines: mit Schweiß fertig werden, ihn also weg vom Körper nach außen leiten - sprich: Nässe verhindern, aber vor Überhitzung schützen. Die Temperatur soll möglichst konstant gehalten werden. Moderne Funktionsunterwäsche arbeitet daher wie eine textile Klimaanlage: Sie kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Besonders ausgetüftelt sind sogenannte Body-Mapping-Modelle. Die intelligente Kombination verschiedener Materialien richtet sich nach Schweißbildung der jeweiligen Körperregion. Auch Müffeln war gestern: Eingearbeitete Silberfasern oder eine chemische Nachbehandlung hemmt das Bakterienwachstum.

Funktion hautnah erleben in Sportunterwäsche für Männer

Zwei Materialarten haben sich in der Funktionsunterwäsche durchgesetzt: Merinowolle und Synthetikstoffe. Die nachhaltige Merinowolle bietet natürliche Kühl- und Isoliereigenschaften sowie ein kuschelig-weiches Tragegefühl. Da sie äußerst geruchsarm ist, eignet sie sich für lange Berg- und Skitouren. Kunststofffasern hingegen punkten vor allem beim Feuchtigkeitsmanagement und mit ihrer vielseitigen Verarbeitung. Smarte Materialmixes vereinen die Vorteile von beiden. Die Farbe ist da bloß reine Geschmackssache. Neben den Klassikern Weiß und Schwarz wird die Funktionsunterwäsche immer farbenfroher. Mit coolen Prints ist sie fast zu schade, um nur untendrunter getragen zu werden!

Weitere Modetrends:

Funktionsunterwäsche für Herren

High-Tech Sportunterwäsche für Sportskanonen!

Funktionswäsche ist ein Muss für jeden Sportler, egal welche Sportart man(n) betreibt. Seit langer Zeit ist Funktionswäsche nicht mehr nur für das Joggen oder für das Training im Fitness-Studio geeignet. Sportunterwäsche und Funktionsunterwäsche haben sich mittlerweile so weiter entwickelt, dass sie ideal für jeden Sport und auf jede Sportart abgestimmt sind.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Funktionsunterwäsche

Was ist das Besondere an Funktionsunterwäsche?

Die Weiterentwicklungen der Sportunterwäsche und Funktionswäsche wurde inzwischen so perfektioniert, dass sie bei Anstrengung den Körper kühlt und bei Passivität und Kälte den Körper wärmt. Eine weitere Besonderheit der Sportunterwäsche und Funktionsunterwäsche ist, dass sie aus unterschiedlich dickem Material besteht. Dies ist abgestimmt auf die Körperstellen an denen man am meisten schwitzt.

Welchen Effekt hat Funktionsunterwäsche auf sportliche Aktivitäten?

Funktionsunterwäsche mit Kompressionsfunktion soll sich positiv auf die Leistung und Leistungsfähigkeit des Körpers auswirken. Durch die enge Passform werden die Muskeln gestützt und die Durchblutung angeregt. Bei längeren Trainingseinheiten macht es jedoch Sinn mehr Wert auf den Tragekomfort zu legen.

Worauf sollte man beim Kauf von Funktionsunterwäsche achten?

Damit die optimale Funktion der Sportunterwäsche und Funktionswäsche erzielt wird, sollte man beim Kauf von Sportunterwäsche und Funktionsunterwäsche darauf achten, dass sie nah am Körper anliegt, um Reibungen zu vermeiden. Sie sollte aber nicht zu eng sein, damit der Körper nicht eingeschnürt wird. Zudem sollte man auf Leichtigkeit und Atmungsaktivität achten.