News

Bei Marni wird das Model zur Fotografin

Der Akt des Fotografierens als Werbemotiv. Mit dieser ungewöhnlichen Idee inszeniert Barbara Probst die neue Marni-Mode
&copy Barbara Probst / Marni
© Barbara Probst / Marni 

Models, die wie Fotografen posen – und sich gegenseitig ablichten. Bilder, auf denen das Vor und das Hinter der Kamera ineinander verschmelzen. Eine Kampagne mit Wow-Effekt. Tiefsinnig, ironisch. Inszeniert von der deutschen Fotokünstlerin Barbara Probst für die neue Frühjahr/Sommer-Kollektion von Marni. Die ganze Komposition erschließt sich sogar erst, wenn man alle Motive im Zusammenspiel sieht. Doch auch die Einzelbilder haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Was die Models auf den Fotos tragen, ist Teil der letzten Marni-Entwürfe von Consuelo Castiglioni. Nach dieser Kollektion nämlich hat die Designerin das von ihr gegründete Label verlassen. Mit einem unkonventionellen Mix aus Formen, Materialien und Accessoires erschuf sie einen Modestil, der kunstvoll und zeitgemäß war. Die Show in Mailand gehörte stets zu den Höhepunkten der Fashion Week. Große Fußstapfen also für ihren Nachfolger, der noch ein Unbekannter ist: Francesco Risso.