Trend Report

Dark Romance

Von wegen jugendlicher Leichtsinn: Der Gruftie-Look ist, ebenso wie seine Träger, erwachsen geworden. Weniger The-Cure-inspiriert, versprüht er jetzt ein düster-romantisches Femme-fatale-Feeling.
 

Willkommen auf der dunklen Seite heißt uns in diesem Winter eine neue Interpretation des Gothic Looks. Diese kommt zum Glück ohne Patchouli-Parfum und weißes Puder aus, bringt mit viel Spitze, Samt und Leder aber eine Portion dunklen Glamour in den Alltag. Richtig gehört, der Look ist längst nicht nur im Mondschein tragbar – solange man sich statt der Addams Family die Damen des viktorianischen Zeitalters zum Stilvorbild nimmt. Das taten auch Designer wie die Rodarte-Schwestern, Sarah Burton für Alexander McQueen und Peter Copping in seiner letzten Kollektion für Oscar de la Renta. Sie verwandelten schwarze Spitze, transparenten Tüll und gerüschtes Leder in eine bisweilen verrucht anmutende Version dieser züchtigen Epoche. Auch Marc Jacobs bediente sich typischer Referenzen wie Spitzenkrägen und XL-Plateaustiefeln, die er Culottes und Oversize-Sweatshirts gegenüberstellte und damit einen eklektischen, urbanen Look kreierte.

Aber so gewagt wie auf dem Runway muss es abseits davon gar nicht sein. Wer sich lieber langsam an den Trend herantasten möchte, greift tagsüber zur Spitzenbluse (am besten mit hochgeschlossenem Stehkragen, der gleicht die halbtransparente Optik etwas aus) und trägt diese ganz easy zu Flared Jeans und Booties – zum Beispiel in Vinyl-Glanz oder in spitzer Form mit Stiletto-Absatz. Schon etwas fortgeschrittener (und der Inbegriff von Femme fatale) ist die Kombination zu Lederhose oder -rock.

Auch Lace Dress und Lederjacke ergeben ein Dreamteam mit laszivem Lolita-Charme, das von derben Boots, Silberschmuck und Messy Hair ergänzt wird. Apropos Accessoires: Deren Wirkung ist auch beim Gothic Look nicht zu unterschätzen. So nehmen Netzstrumpfhosen und geschnürte Stiefeletten einem wadenlangen Plisseerock jeglichen Bieder-Anstrich. Eine kunstvoll verzierte Brosche dreht einen eher sportlichen Samt-Sweater von schlicht auf schick.

Und wo wir gerade bei schick sind: Am Abend kommt natürlich das Kleine Schwarze zum Einsatz – aus edel schimmerndem Samt oder schwarzer Spitze. Ein matter Lippenstift in dunklem Beerenton oder dramatische Smokey Eyes dazu, um den Hals eine Choker-Kette, über der Schulter eine Mini-Bag mit Kettenhenkel – und die Nacht gehört dir.

Die Looks zum Trend