Egal ob Checker oder Fashionista, Criminal Damage sorgt dafür, dass du immer up to date bist. Das britische Label ist bekannt für plakative, mega lässige Styles, jede Menge Logo-Shirts und richtig freshe Sneaker. Lust bekommen? Dann stellen wir dir hier in unserem Label-Guide die Must-haves einmal näher vor.

Urbane und entspannte Looks sind das, wonach sich viele Boys und Girls sehen. Denn egal ob in der Schule oder aber in der Freizeit mit einem Outfit, das alles mitmacht bist du in Sachen Styling immer safe, stimmt’s?

How to: Diese Pieces brauchst du für einen Criminal Damage-Look

#Caps: Wenn du mal wieder einen Bad Hair Day hast, dann gibt es nichts Besseres, als diesen mit einer Cap zu kaschieren. Bei Criminal Damage gibt es abgefahrene Styles wie Caps aus Lack, in changierendem Silber oder mit plakativen Schriftzügen. Zurückhaltend sind die jedenfalls nicht. So kannst du den Rest des Looks cozy mit dezenten Basics wie einer Jersey-Hose und einem Sweater halten. Das Styling gilt übrigens für Männer und Frauen.

#Jogger: Du möchtest auch tagsüber nicht auf deinen Chill-Look verzichten, aber dennoch nicht nach Couch-Potato aussehen? Dann dürften die Jogginghosen von Criminal Damage etwas für dich sein. Die sind nämlich figurbetont geschnitten und enden auf Knöchelhöhe, sodass deine coolen Sneaker gut zu sehen sind. Klassiker: Jogginghosen in Grey Melange oder Schwarz. Trendiger sind da Farben wie Olivgrün und ein weiter Sarouel-Schnitt.

#Sweater: Die Sweater von Criminal Damage haben Kult-Status. Denn sie peppen deinen Look auf und sind trotzdem ganz comfy. Für Boys sind überlange Schnitte angesagt. Dazu trägst du am besten eine Skinny-Jeans und High-Top-Sneaker. Wilde Prints wie Zahlen oder Schriftzüge sind ebenfalls im Trend. Die Girls können sich die Sweater in Oversized-Größe vom Boyfriend leihen und stylen diese dann zur Destroyed-Jeans und weißen Sneakern.

Das passt dazu: