Model & Stilikone

Meet Toni

Lass' dich inspirieren

111 Artikel

Primer - das neue Wundermittel für die Frau

Ein Make-up, das auch nach einem actionreichen Tag und einer durchfeierten Nacht perfekt aussieht - gibt es das überhaupt? Das Geheimnis liegt im Untergrund, und zwar im Primer: Die Make-up-Grundlage sorgt dafür, dass deine Foundation einfach alles übersteht und du den ganzen Tag über in einem frischen Glow erstrahlst.

Wie Phönix aus der Asche

Relativ neu auf dem Markt der Beauty-Produkte ist der Primer. Du kannst ihn noch nicht? Dann wird es Zeit, denn begeisterte Userinnen schwören auf ihn. Das neue Wundermittel ist der perfekte Zwischenschritt zwischen der Gesichtsreinigung und dem Make-up. Er lässt kleine Unebenheiten einfach verschwinden und zaubert einen ebenmäßigen Teint. Erfahre hier, wie du mit nur wenigen Handgriffen frischer und strahlender aussiehst.

Was genau ist eigentlich ein Primer?

Die Grundierung ist nach der Reinigung der zweite Schritt bei deiner täglichen Gesichtspflege. Er bereitet deine Haut für die Foundation und das Make-up vor und sorgt dafür, dass sich beides optimal verteilt und lange hält. Unser Tipp: Mit einem geeigneten Applikator gelingt dir das Auftragen spielend. Ein gutes Produkt versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und erzielt einen Verjüngungseffekt. Die Textur gleicht Unebenheiten der Haut aus, indem sie Poren, Hautfältchen und Krähenfüße füllt. Das Produkt legt sich wie ein Schutzfilm über die Haut, hält die UV-Strahlen der Sonne von der empfindlichen Gesichtshaut fern und versorgt die Epidermis mit zusätzlichen Nährstoffen. Gleichzeitig bleibt das Make-up länger haften, sodass du den Tag entspannt angehen kannst: Mit deinem strahlend frischen Teint machst du auch abends noch Furore. Und das kann dein neues Beauty-Wunder für dich tun:

  • Lässt Falten verschwinden und Poren kleiner wirken.
  • Sorgt für einen feinen Glanz.
  • Make-up, Puder und Foundation halten länger.
  • Die Haut wird verjüngt und erhält Nährstoffe sowie Feuchtigkeit.
  • Das Gesichtsbild wird harmonisiert.
  • Zusätzlicher Sonnenschutz.

Primer benutzen - so geht's

Für viele Frauen ist die neuartige All-in-One-Grundierung ein wahres Wundermittel. Kein Wunder, erhältst du doch im Handumdrehen einen Wow-Effekt, ohne dass du aussiehst, als wärest du stark geschminkt. Gerade die subtile Wirkung wirst du lieben.

Hier unsere vier Schritte für das Tages-Make-up:

  • An erster Stelle steht die gründliche Gesichtsreinigung. Sie entfernt Hautschüppchen und Ablagerungen und bereitet die Haut für die folgende Pflege vor. Neben dem Gesichtsbereich Hals und Dekolleté nicht vergessen, denn dort ist die Haut ähnlich der deines Gesichts.
  • Wenn du magst, kannst du nun deine Tagescreme auftragen. Achte darauf, dass sie deinem Hauttyp entspricht und einen Lichtschutzfaktor aufweist. Einige Minuten einwirken lassen.
  • Nun kommt der Primer. Ein erbsengroßer Tupfer genügt, dann sanft auf deiner Haut verteilen und leicht einmassieren. Das Produkt ist angenehm aufzutragen. Problemzonen im Gesicht wie zum Beispiel Falten und Poren darfst du etwas intensiver bearbeiten, damit die Creme eindringen und sämtliche Unebenheiten wegzaubern kann. Ob du dazu die Finger, ein spezielles Schwämmchen oder einen Foundation-Pinsel verwendest, bleibt ganz dir überlassen.
  • Da sich die Textur wie ein Film auf deine Haut legt, kannst du nun gleich mit dem Make-up fortfahren. Trag deine Foundation auf und schminke dich wie gewohnt.

Für jede Frau den richtigen Primer

Strahlend schön und frei von Makeln - welche Frau, die um ihren Wert weiß, möchte das nicht sein? Die Zalando Beauty-Lounge hilft dir bei diesem Ziel mit einer Kollektion an erlesenen Primern von renommierten Herstellern wie L'Oreal Paris, Emma Hardie, Pixie, Clinique und vielen anderen Könnern der Szene. Diese Brands stellen ihre Meisterschaft in Beauty- und Pflegeprodukten stets aufs Neue unter Beweis und bürgen für eine herausragende Qualität. Doch nicht jedes Produkt ist für dich gleichermaßen geeignet. Wie bei anderen Pflegeprodukten gibt es Grundierungen für jeden Hauttyp. Unreine und Mischhaut haben wieder ganz andere Bedürfnisse als trockene und empfindliche Haut. Erfahre hier, was du beachten musst, um für deinen Hauttyp den richtigen Primer zu finden. So kannst auch du den ganzen Tag strahlen.

Harmonisierung des Gesichtsbilds

Möchtest du erste Fältchen kaschieren oder deine zu großen Poren verbergen? Leidest du gar unter Unreinheiten, Hautrötungen, dunklen Augenschatten, hilft dir die Grundierung dabei, ein ebenmäßiges Hautbild zu erreichen. Selbst nach einer langen Party-Nacht zauberst du mit einem getönten CC-Primer im Handumdrehen den müden Grauschleier weg, und dein Teint erstrahlt in morgendlicher Frische. Sein Geheimnis? Pastellene Komplementärfarben gleichen Farbunebenheiten aus und sorgen für einen ebenmäßigen Teint. So neutralisieren grüne Farbtöne die Rötungen im Gesicht, während rosafarbene Pigmente dem Grauschleier den Wind aus den Segeln nehmen. Mit einer gelblichen Foundation hellst du deine Augenschatten auf; mit Rosé und Aprikot rückst du schließlich der fahlen Winterblässe zuleibe und erscheinst nach der Applikation frisch und rosig wie der Frühling. Mit Concealern werden Pickel, Sonnenflecken und Pigmentstörungen abgeschwächt und fallen nach der Behandlung kaum noch auf.

Neben dem CC-Primer gibt es eine breite Palette an Produkten mit weiteren besonderen Eigenschaften:

  • Feuchtigkeitsprimer für eine trockene Gesichtshaut.
  • Mattierend gegen eine zu hohe Talgproduktion.
  • Getönt für größere Falten.
  • Strahlend für alle Frauen, die den besonderen Glanz lieben.
  • Schimmerpartikel als Weichzeichner für Blitzlichtfotos.

Darf es flüssig, cremig oder gepudert sein?

Primer gibt es flüssig, als Creme und als Puder. Wie findest du heraus, welche Textur die Richtige für dich ist? Ganz einfach: Orientiere dich an deinem Hauttyp. Flüssige Produkte und Cremes spenden besonders viel Feuchtigkeit und sind daher besonders für Frauen mit trockener Haut geeignet. Entscheide dich nach deinem Tragegefühl, welche Variante dein Favorit ist. Puder ist hingegen für Frauen mit Mischhaut optimal. Eine mattierende Grundierung gleicht die Unterschiede zwischen fettiger T-Zone und trockenen Hautpartien aus und verhindert den Glanz übermäßiger Talgproduktion. Wenn deine Haut zu Unreinheiten neigt, greifst du ebenfalls zu einer festen Form.

Spezielle Produkte für die einzelnen Gesichtspartien

Die meisten Grundierer sind für deine gesamte Gesichtspartie gut geeignet. Stehst du hingegen auf Perfektion, solltest du zu verschiedenen Produkten greifen, die auf einzelne Gesichtsregionen abgestimmt sind. So sind Eyeprimer optimal für die Bedürfnisse der zarten Augenpartie und verhindern, dass Lidschatten sich in der Lidfalte ablagert. Spezielle Grundierer für die Lippen sorgen für einen längeren Halt des Lippenstifts, zudem gleichen sie kleine Fältchen und Furchen auf den Lippen aus und lassen die Lippen so praller und jünger erscheinen.

Die Trends rund um das Wundermittel

Wir sind immer für dich am Ball, um dich über die neuesten Trends und Tipps in Sachen Beauty auf dem Laufenden zu halten:

Das Make-up einfach mal weglassen

Weniger ist manchmal mehr, das denken sich auch etliche Trendsetterinnen. Sie verzichten auf das Make-up und geben sich nach der Gesichtsreinigung mit dem Grundierer zufrieden. So kommen dessen pflegende Vorzüge noch stärker zur Geltung, und der Look wirkt um vieles natürlicher.

Grundierer mit Öl

Mit den neuartigen Primern auf Basis von Öl konnte eine weitere interessante Idee verwirklicht werden. Diese Kosmetika gelten als besonders hautfreundlich und versorgen trockene Haut mit ausreichender Feuchtigkeit. Da ausschließlich hochwertige Öle mit wohltuenden Eigenschaften wie das Jojobaöl verwendet werden, legen sich die Produkte wie ein Film auf die Haut und schützen die Epidermis vor äußeren Einflüssen. Zudem punkten diese Grundierer mit einem reizvollen Duft und einer größeren Tragfähigkeit für den Lippenstift und anderes Make-up.

Es glänzt und glitzert

Du liebst es, dich in Szene zu setzen, und lebst den Glamour-Faktor? Wie wäre es mit diesem Trend: Dabei wird die lang haftende Wirkung des Kosmetikprodukts ausgenutzt, das auf die Wangen oder Lider aufgetragen wird. Danach bestäubst du die Partien mit Glitzer für dem besonderen Wow-Effekt. Oder wie wäre es statt mit Glitzerpartikeln mal mit dem angesagten Metallic-Look? Deiner Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.