Haaröl

Beliebteste Filter
245 Artikel

So bekommst du geschmeidige Strähnen: Haaröl

Wenn du unter sprödem, trockenen Haar leidest, solltest du zusätzlich zum feuchtigkeitsspendenden Shampoo unbedingt eine Reihe von pflegenden Produkten auftragen. Hierzu gehören neben dem Conditioner oder der Spülung auch das Haaröl. Wie der Name bereits andeutet, hat dieses Produkt eine ölige Textur und dringt dadurch einfacher in die Haarzellen und Wurzeln ein.

Der Vorteil an Haaröl ist, dass es die Haare umfassend vor bestimmten Witterungsbedingungen schützt. Hitze, UV-Strahlung, aber auch Kälte und kräftiger Wind können einer Frisur somit nichts mehr anhaben. Gerade bei langen, feinen Haaren, die über kaputte Spitzen verfügen, ist ein Haaröl sinnvoll.

Du brauchst in der Regel nur einige Tropfen auf die Handfläche zu geben und sie sanft in die Spitzen einreiben. Hier reparieren sie möglichen Spliss und verhindern, dass sich die einzelnen Haare spalten. Dein Haar sieht somit gesünder aus und du hast länger an deiner Frisur Freude.

Regelmäßige Anwendung schützt vor Spliss

Haaröle blicken auf eine sehr lange Geschichte zurück und wurden bereits in der Antike verwendet. Das Prinzip ist dasselbe gewesen. Hochwertige Pflanzenöle werden hierin verarbeitet und mit anderen nährreichen Stoffen, zum Beispiel Vitaminen versetzt. Diese helfen dem Haar, widerstandsfähiger und robuster zu werden. Zudem wird ein gesundes Wachstum gefördert.

Besonders häufig werden ätherische Öle und Fettsäuren in der Zusammensetzung stark betont. Damit auch ein angenehmer Duft entsteht, verwenden die Hersteller von Haaröl unter anderem natürliche Öle aus Kokos, Argan und Oliven. Bisweilen wird auch auf die Kunststoffverbindung Silikon zurückgegriffen.

Damit das Haaröl auch effektiv wirkt, massierst du es jeden Tag nach der Haarwäsche, optional auch am Morgen ein. Wenn du zu Schuppenbildung tendierst platzierst du das Produkt auch auf der Kopfhaut. Auf Dauer wird sich dieses Problem verflüchtigen. Bei eher fettigen Haaren kann eine Kopfhautmassage ein Vorteil sein.

Das perfekte Haaröl finden

Bei der Auswahl deiner Haarmaske oder deines Haaröls liest du dir zunächst detailliert durch, für welche Art von Haaren sich das entsprechende Produkt am besten eignet. Die meisten der Öle sind feuchtigkeitsspendend und sorgen für einen glättenden Effekt.

Wichtig ist, dass du das jeweilige Öl gleichmäßig verteilst. Das geht noch einfacher, wenn du dich für eine Sprühflasche entscheidest. Ein Sprühstoß genügt, und dein Haar sieht nach kurzer Zeit bereits wesentlich gesünder und frischer aus.

Wenn du viel an der frischen Luft unterwegs bist, trägst du vorab ebenfalls etwas Haaröl auf. Das ist zum Beispiel eine gute Idee, wenn du Wandern, Segeln oder andere Freizeitaktivitäten unter der Sonne geplant hast.